weitere Therapien

weitere Therapien

In Ergänzung zu der TCM bieten wir weitere bewährte Therapien an:

  • Baunscheid Behandlung
  • Blutegel Therapie
  • Dorn Therapie
  • Eigenblut Therapie
  • Massage heißer Stein
  • Therapeutische Gespräche

 

Baunscheid Behandlung

Schmerzen im Körper haben ihren Ursprung in einer Ansammlung von schädlichen Stoffen. Diese Stoffe müssen ausgeleitet werden, um den Schmerz zu beseitigen. Es besteht eine enge Wechselwirkung zwischen unserer Hautoberfläche und einzelnen Organen. Der Abtransport und Ausleitung der schädlichen Stoffe kann, je nach Therapie, auf unterschiedliche Weise erfolgen:

– verstärkte Durchblutung

– Verbesserung des Stoffwechsels im Bindegewebe

– Behandlung der Hautoberfläche

– Anregung der Ausscheidungsorgane durch Hautreflexzonen

Durch eine leichte bis mittlere Stimulation von Organbezugszonen auf der Haut sollen entsprechende Körperfunktionen gestärkt sowie aktiviert und der Energiefluss gefördert werden.

Mit einer starken Stimulation werden energetische Blockaden beseitigt, um angestaute schädliche Stoffe auszuleiten.

 

Blutegel Therapie

Auch die Blutegel- oder Hirudo-Therapie hat eine lange Tradition. In der TCM werden getrocknete Blutegel zu den Arzneimitteln verrieben. Im alten Ägypten wurden bereits Blutegel angewendet, im Mittelalter gehörte die Blutegeltherapie bis ins 19. Jahrhundert auch zu unserer medizinischen Tradition.  Blutegel lebten bereits zur Zeit der Dinosaurier, sie konnten ihr Überleben dadurch gewährleisten, indem sie Akzeptanz bei ihrem „Wirt“ hervorriefen. Das heißt, der Wirt gibt sein Blut her, weil dieser merkt, dass Blutegel ihm etwas Gutes tun. Es sind ca. 200 Substanzen, die Blutegel beim Saugen in den Körper des Wirtes einbringen. Nur drei dieser Substanzen sind erforscht. Die Substanzen, welche die Blutegel einbringen, wirken durchblutungsfördernd, blutverdünnend, entzündungshemmend, entspannend, schmerzlindernd und beeinflussen die Stimmung positiv.

Eine Blutegelbehandlung ist in bestimmten Fällen allen anderen medizinischen Behandlungen überlegen, egal ob in der Schul- oder Alternativmedizin. Besonders erfolgversprechend lassen sich folgende Erkrankungen mit Blutegeln behandeln: Tennisarm,  Achillessehnen-Entenzündung sowie  Arthrosen aller Art wie Daumensattelgelenkentzündung (Rhizarthrose), Entzündung des Iliosakralgelenk, Kniegenlek-Arthrose (Gonarthrose), Hüftgelenkarthrose, Schultergelenkarthrose. Auch bei Hypertonie, Depression, Durchblutungsstörungen, Wundheilungsstörungen, chronischen Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen kann die Blutegeltherapie helfen.  Zudem besonders relevant ist die Therapie auch bei Hörsturz, Tinnitus und Mittelohrentzündung. Die Blutegel können sogar die Sehfähigkeit positiv beeinflussen.

 

Dorn Therapie

Erworbene Fehlstellungen einzelner Wirbel, Gelenke und der Hüfte oder auch Beinlängenunterschiede führen  zu Beschwerden wie Rückenschmerzen, die akut oder auch chronisch sein können.

Die Dorn-Therapie biete eine sanfte und sehr effektive Möglichkeit, diese Beschwerden zu beseitigen. Beinlängenunterschiede von bis mehr als einem Zentimeter lassen sich häufig innerhalb von Minuten korrigieren. Die Dorn-Methode ist wissenschaftlich nicht anerkannt. Doch wenn Patienten einmal erlebt haben, wie innerhalb von Minuten Wirbel, Hüfte oder Gelenke erfolgreich korrigiert wurden und Beschwerden sich schlagartig lindern oder gar verschwinden, dann brauchen sie keine Zustimmung der Wissenschaft mehr.

Vor der Anwendung der Dorn-Therapie werden die Muskeln durch Massage mit heißen Steinen aufgelockert und erwärmt.

Das Prinzip der Dorn Therapie: Der Patient befindet sich in einer Bewegung, dabei werden die Knochen mit sanftem Druck in Richtung Gelenk wieder in ihre richtige Position gebracht.

 

Eigenblut Therapie

Ziel der Eigenblut-Therapie ist es, das Immunsystem zu stärken und zu regulieren. Sie findet ihre Anwendung bei Allergien wie Heuschnupfen, Asthma,  Hausstauballergie, Neurodermitis, Schuppenflechte und Lebensmittelallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Bei dieser Behandlungsmethode entnehmen wir eigenes venöses Blut des Patienten und injizieren dieses zurück in den Muskel. Je nach Beschwerdebild mischen wir dem eigenen Blut homöopathische Mittel zu, um z. B. Immunschwäche und Allergien zu behandeln.

 

 

Massage mit heißen Steinen (Hot Stone Massage)

Zur Massage wenden wir glatte Steine aus dem Mittelmeer und Atlantik an, die wir erhitzen. Mit diesen angenehm erwärmten Steinen massieren wir die verspannte Muskulatur. Dadurch lösen sich die Verspannungen der Patienten.  

Mit dieser Massage können andere Therapien vorbereitet oder unterstützt werden,  wie z.B. die Dorntherapie Aber auch im Sinne der TCM stärkt diese Massage das Yang und verbessert den Fluss des Qi und wirkt damit Lebensenergie stärkend.

Meistens kombinieren wir Akupunktur und die Massage mit heißen Steinen.

 

Therapeutische Gespräche

Wir nehmen uns Zeit unseren Patienten  zuzuhören so dass Sie sich vieles von der Seele reden können. Gezielte Fragen führen häufig dazu Lösungen für vorhandene Probleme der  Seele, Gesundheit, Erziehung, Ehe, Partnerschaft, im Arbeits- und Geschäftsleben zu finden.